Abrechnung und Ausnahmekennziffern

Zur Berechnung des Wirtschaftlichkeitsbonus werden die arztgruppenspezifische Punktzahl, die Zahl der relevanten Behandlungsfälle im Quartal und die durchschnittlichen Laborkosten einer Arztpraxis pro Behandlungsfall zu Grunde gelegt.

Im Zusammenhang mit bestimmten Indikationen sind entsprechende Ausnahmekennziffern zu dokumentieren. Diese Ausnahmekennziffern sind an definierte Laboruntersuchungen gekoppelt. Diese Laboruntersuchungen bleiben bei der Berechnung der Laborkosten pro Behandlungsfall unberücksichtigt. Darüber hinausgehende Laboruntersuchungen können jedoch angefordert werden.

Onkologie

32012
UntersuchungsindikationLaboruntersuchungenAbrechnungsziffer nach EBM
Erkrankungen unter antineoplastischer Therapie oder systemischer Zytostatikatherapie und/oder Strahlentherapie Kreatinin (Jaffé-Methode)32066
Alkalische Phosphatase32068
ALAT / GPT32070
Gamma-GT32071
Blutbild (klein)32120
Retikulozytenzählung32120
Blutbild (groß, maschinell)32122
Alkalische Leukozytenphosphatase32155
CEA32324
PSA32351
Beta-2-Mikroglobulin32376
CA 12532390
CA 15-332391
CA 19-932392
CA 72-432394
NSE32395
SCC32396
TPA32397
TPS32397
CYFRA 21-132400
Leichtketten Typ Kappa (freie)32446
Leichtketten Typ Lambda (freie)32447
Immunphänotypisierung32527
Mikroskopische Differenzierung des Knochenmarkpunktats32163
Esterasefärbung32157
Peroxydasefärbung32163
Eisenfärbung des Knochenmarkausstrichs32159
Mikroskopische Differenzierung des Knochenmarkausstrichs32168
Vergleichende Beurteilung von Knochenmark- und Blutausstrich32169