Abrechnung und Ausnahmekennziffern

Zur Berechnung des Wirtschaftlichkeitsbonus werden die arztgruppenspezifische Punktzahl, die Zahl der relevanten Behandlungsfälle im Quartal und die durchschnittlichen Laborkosten einer Arztpraxis pro Behandlungsfall zu Grunde gelegt.

Im Zusammenhang mit bestimmten Indikationen sind entsprechende Ausnahmekennziffern zu dokumentieren. Diese Ausnahmekennziffern sind an definierte Laboruntersuchungen gekoppelt. Diese Laboruntersuchungen bleiben bei der Berechnung der Laborkosten pro Behandlungsfall unberücksichtigt. Darüber hinausgehende Laboruntersuchungen können jedoch angefordert werden.

Kinder- und Jugendmedizin

32009
UntersuchungsindikationLaboruntersuchungenAbrechnungsziffer nach EBM
Allergische Erkrankungen bei Kindern bis zum vollendeten 6. LebensjahrECP32380
IgE gesamt32426
IgE (allergenspezifisches)* 32427
 *maximal 15 Ansätze (Allergene oder Allergengemische) im Quartal

 

32017
UntersuchungsindikationLaboruntersuchungenAbrechnungsziffer nach EBM
Manifeste angeborene Stoffwechsel- und/oder endokrinologische Erkrankung(en) bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr Aminosäuren-Differenzierung32310
Phenylalanin32309
Calcium32082
fT332321
fT432320
TSH32101
Insulin32359
Kortisol32367
ACTH32412
17-Hydroxyprogesteron32368
Dihydrotestosteron32401
STH32370
IGF-I 32371
IGFBP-332371
AMH32361
Inhibin B32361