Befundauskunft / Nachforderungen

Präanalytische, medizinische oder organisatorische Fragen rund ums Labor

Für Befundauskünfte stehen Ihnen unsere erfahrenen Mitarbeiter zur Seite und
helfen bei:

  • telefonische Abfragen von Laborergebnissen oder beim nochmaligen Versenden eines Befundes (per Post, Fax oder DFÜ)
  • Nachforderung von Untersuchungen telefonisch oder per Fax (Faxformular bitte anfordern)
    Hinweis: Es können jedoch nur Untersuchungen nachgefordert werden, bei denen die Lagerzeit der Probe keinen negativen Einfluss auf die Analyse hat.  
  • Fragen rund um unser Leistungsangebot sowie zur Präanalytik und zum Probenversand
  • Vorliegen von Beschwerden oder Mitteilungen und Anregungen an unser Labor

Um möglichst schnell Informationen zu den jeweiligen erfragten Befunden zu erhalten, halten Sie bitte immer den vollständigen Namen des Patienten, das Geburtsdatum sowie Ihre Einsendernummer (Barcode) bereit.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine telefonischen Auskünfte ohne diese Kennzahlen geben können. Patienten erhalten telefonisch keine Befundauskünfte.

Befindet sich ein Patient im Vertretungsfall in Ihrer Praxis und Sie benötigen deren Laborergebnisse, verwenden Sie bitte das Formular „Erklärung zur Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht”. Damit gibt der Patient sein Einverständnis, dass seine Befunde an den Vertretungsarzt übermittelt werden dürfen.

 

Erreichbarkeit

Standort Aroser Allee   
Mo. - Fr. 7:00 - 19:00 Uhr    
Tel.: +49 30 890645-0   
Fax: +49 30 890645-80

Standort Sonnenburger Str. 
  
Mo. - Fr. 7:00 - 19:00 Uhr
Sa. 9:00 - 14:00 Uhr   
Tel.: +49 30 443364-0   
Fax: +49 800 6644502 (gebührenfrei)