Symptomatik und empfohlene Diagnostik

Eine Reihe organspezifischer und systemischer Auto­immunerkrankungen geht mit pathologischen Veränderungen der Haut und der Schleimhäute ein­her. Oft sind (Schleim-) Hautsymptome, die erste oder sogar die einzige Manifestation dieser Autoimmuner­kran­­kungen. Eine evidenzbasierte, recht­zeitig und zu­ver­lässig durchgeführte Labor­diagnostik ist für die Ab­klärung von Auto­immun­erkrankungen mit Betei­ligung der Haut und Schleim­haut von entscheidender Bedeutung.

Haut- oder Schleimhautveränderungen können im Ra­h­men von Kollagenosen, Arthritiden, Vas­kulitiden, bul­lösen und anderen entzündlichen Dermatosen auftre­ten. In der täglichen Praxis ist bei Verdacht auf eine Autoimmunerkrankung eine umfassende, je­doch zielgerichtete und rationale Diagnostik zu ver­anlassen. Eine zentrale Bedeutung kommt dabei dem Nachweis gewebs­gebundener und zirkulierender Se­rum-Auto­­antikörper zu. Die Integration der Fächer Pathologie und Labora­toriumsmedizin bietet optimale Voraussetzungen für die Diagnostik von Autoimmun­dermatosen. Die in der Limbach Gruppe etablierte Diagnostik wird durch klinisch und im Labor tätige Kolle­gen mit ausgewiesener Expertise auf dem Gebiet der Autoimmun­erkrankungen betreut, die einen beson­deren Wert auf eine klinisch aussagekräftige Befundung legen.

Von entscheidender differenzialdiagnostischer Bedeutung ist ferner der Zugang zu dem kompletten Dia­gnostikspektrum der Labormedizin und Patho­logie, wodurch eine schnelle und integrative Beurtei­lung aller für die Patienten vorliegenden mikrobio­logischen, infektionsserologischen sowie klinisch-che­mischen Befunde ermöglicht wird.

Das Wichtigste auf einen Blick

Der Nachweis von IgG- oder IgA-Ablagerungen an den Zell-Zell-Kontakten (interzelluläres Muster) mittels direkter Immunfluoreszenz bzw. von Autoantikörpern, die mit einem intrazellulären Muster im Haut-Ak (IgA / IgG) am Epithel binden, stellt eine Voraussetzung für die Diagnose einer Pemphigus-Erkrankung dar.

ProbenmaterialBiopsatSerumEDTA-BlutCitrat-BlutUrinEmfpohlene Untersuchungen
Symptomatik Periläsional Läsional
Blasenbildung an der Haut/Schleimhaut


DIF, Histologie, IIF (Haut-AK), CRP, BB
Juckende  Hautveränderungen bei über 65 Jahre alten Personen

DIF, IIF (Haut-AK), CRP, BB
Juckende Hautveränderungen bei Schwangeren (●)

DIF, IIF (Haut-AK), CRP, BB
Erosionen/Ulzerationen der Schleimhaut

DIF, Histologie, IIF (Haut-AK), CRP, BB
Desquamative Gingivitis

DIF, Histologie, IIF (Haut-AK), CRP, BB
Chronisch-diskoide Hautveränderungen, Vernarbung, Alopezie, Atrophie, Hypo-pigmentierung

DIF, Histologie, IIF (ANA), CRP, BB, PCQ, Phospho-lipid-AK, Lupus-antikoagulans
Kutane Photosensitivität

DIF, Histologie, IIF (ANA), CRP, BB, PCQ, Phospholipid-AK, Lupus-antikoagulans
Hautveränderungen bei Müdigkeit und proximaler, symmetrischer Muskelschwäche





DIF, Histologie, IIF (ANA), CK, GOT, CRP, BB
Palpable Purpura



DIF, Histologie, IIF (ANCA), CRP, BB, PCQ
Schmetterlingserythem/makulopapulöses Exanthem

DIF, Histologie, IIF (ANA), CRP, BB, PCQ, Phospholipid-AK, Lupus-antikoagulans
Entzündliche/Vernarbende Alopezie



DIF, Histologie, IIF (ANA), CRP, BB, PCQ
Sklerosierende Hauterkrankungen



IIF (ANA), Sklerodermie-assoziierte AK
Subkutane Knoten/Hautnekrosen/Ulzerationen



DIF, Histologie, IIF (ANCA), CRP, BB, Kryoglobu­line,
Kryofibri­­nogen, PCQ, ggfs. Phospholipid-AK
Livedo

DIF, Histologie, IIF (ANCA), CRP, BB, Kryoglobu­line,
Kryofibri­nogen, PCQ,Phospho-lipid-AK, Lupus-antikoagulans
Urtikariavaskulitis

DIF, Histologie, IIF (ANCA), CRP, BB, Kryo­globu­line, Kryofibri­nogen, PCQ
Rezidivierende Thrombophlebitis/Thrombose

IIF (ANCA), CRP, BB, Phospholipid-AK, Lupusantikoagulans

ANA – antinukleäre Antikörper, ANCA – Anti-Neutrophilen-Cytoplasma-Antikörper, BB – Blutbild , CRP – C-reaktives Protein, DIF – direkte Immunfluoreszenz, GOT – Glutamat-Oxalacetat-Transaminase, IIF – indirekte Immunfluoreszenz, PCQ – Protein/Kreatinin-Quotient

Arztinformationen

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Sie können die Website nutzen auch ohne der Speicherung der Cookies zuzustimmen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung