Übermittlung kritischer hochpathologischer Laborwerte

Täglich führen wir in unseren beiden Berliner Laboren bis zu 60.000 Analysen durch. Im Durchschnitt erreichen uns arbeitstäglich 60 bis 80 Anforderungen auf Troponin. Wiederholt bestimmen wir dabei hochpathologische Werte. Da der Verdacht eines akuten kardialen Geschehens im Raume steht, versuchen wir, Sie oder notfalls den Patienten zu erreichen. Leider passiert es, dass wir Sie unter keiner der angegebenen Telefonnummern erreichen können. Nach Internetrecherche gelingt es uns in Ausnahmefällen dann den Patienten zu kontaktieren. Schlagen alle Kontaktversuche fehl, informieren wir die Feuerwehr, die einen Notarztwagen zum Patienten schickt um eine adäquate ärztliche Behandlung durchzuführen.

Mehrheitlich stellt sich oft heraus:

  1. Der Patient ist direkt aus der Praxis in die nächste Rettungsstelle gebracht worden. Die durch die Feuerwehr aufgebrochene Wohnung muss aufwändig gesichert werden.
  2. Es handelt sich um eine Kontrolluntersuchung, und der Patient wird von der Feuerwehr überrascht.

Das lässt sich verhindern. Daher unsere Bitte: Sollten Sie Laboruntersuchungen mit eventuell vitaler Indikation (z. B. Troponin, D-Dimere o. ä.) anfordern, teilen Sie uns auf dem Untersuchungsauftrag mit, unter welcher Telefonnummer wir Sie erreichen können.
Sollte nach der Entnahme der Laborproben Ihrerseits die Entscheidung gefallen sein, den Patienten doch sofort einer stationären Überwachung zuzuführen, teilen Sie uns dies bitte telefonisch mit, damit wir nicht in o. g. Zwangslage geraten.
Neben dem Troponin gibt es eine Vielzahl an Laborparametern, die, wenn sie hoch pathologisch sind, eine sofortige ärztliche Intervention erfordern. Daher wäre es generell wichtig, dass Sie uns eine Telefonnummer mitteilen, unter der wir Ihnen auch bis in die Abendstunden kritische Laborparameter mitteilen können.


Alle Nachrichten im Rückblick finden Sie hier in unserem übersichtlichen Archiv.

Im Nachrichtenarchiv lesen


Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Präanalytik

Wichtige Hinweise
zu Proben und Transport

 

Zur Präanalytik

Aktuelle Stellenangebote

 

 

Zu den Stellenangeboten

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
Indikationen für SARS-CoV-2-PCR-Test bei Symptomatik, Prä- und Asymptomatik 24.06.2020

Die SARS-CoV-2-PCR kommt zum direkten Nachweis bei symptomatischen Patienten zum Tragen. Von einer ungezielten Testung mittels SARS-CoV-2-PCR von asymptomatischen Personen wird in der Regel aufgrund der unklaren Aussagekraft eines negativen Ergebnisses, welches lediglich eine Momentaufnahme darstellt, abgeraten. Da die Viruslast von prä- und asymptomatischen Infizierten sich jedoch nicht von symptomatischen Patienten unterscheidet, können unter bestimmten Voraussetzungen auch asymptomatische Personen getestet werden.

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Information zur Eingabe der positiven Testergebnisse in die Corona-Warn-App 18.06.2020

die Bundesregierung hat gemeinsam mit der Telekom und SAP eine Corona-Warn-App entwickelt und am 16.6.2020 den Bürgern zur Verfügung gestellt.

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
SARS-CoV-2: Antikörper-Tests bei Bezug auf klinische Symptomatik abrechenbar 11.05.2020

Ab der zweiten Woche nach Symptomeintritt ist in der Regel der direkte SARS-CoV-2-Nachweis mittels PCR nicht mehr möglich. Eine SARS-CoV-2-Infektion kann dann indirekt durch serologische Verfahren nachgewiesen werden. Mittlerweile stehen sehr sensitive und ausreichend spezifische Antikörper-Tests zur Verfügung, so dass eine Untersuchung auf SARS-CoV-2-Antikörper zur Bestimmung des Titeranstiegs oder zum Nachweis einer Serokonversion zweckmäßig sein kann.

weiterlesen