Gynäkologie, Onkologische Diagnostik

Beschluss des G-BA zur Zervixkarzinomfrüherkennung

Der Gemeinsame Bundes­ausschuss (G-BA) hat beschlossen, in Zukunft zur Zervix­karzinom­früh­erkennung den HPV-Nachweis als Routine­diagnostik aufzunehmen und die Screening­intervalle zu ändern. Der Beschluss tritt zum 01. Juli 2019 in Kraft.

Im Rahmen der Weiter­ent­wicklung der organisierten Krebs­früh­erkennungs­programme hat der G-BA im November 2018 ein aktualisiertes organisiertes Programm zur Früh­erkennung von Gebär­mutter­hals­krebs beschlossen.

Mit dem Start des organisierten Früh­erkennungs­programms ergeben sich ab dem 01.01.2020 zwei wesentliche Änderungen gegenüber den bisherigen Früh­erkennungs­leistungen. Frauen zwischen dem 20. und dem 65. Lebensjahr werden alle 5 Jahre von ihrer Kranken­kasse direkt zur Teil­nahme am Früh­erkennungs­programm eingeladen und in einem Informations­schreiben über Nutzen und Risiken aufgeklärt.

Die zweite Anpassung betrifft den Leistungs­umfang sowie die Untersuchungs­intervalle in Abhängigkeit vom Alter. Frauen zwischen 20 und 34 Jahren können weiterhin einmal jährlich eine zytologische Untersuchung wahrnehmen. Frauen ab dem Alter von 35 Jahren werden alle drei Jahre eine Kombinations­untersuchung, bestehend aus einer zytologischen Untersuchung und dem HPV-Test, angeboten.

Das Programm hat wie bisher keine obere Alters­beschränkung.

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Präanalytik

Wichtige Hinweise
zu Proben und Transport

 

Zur Präanalytik

Aktuelle Stellenangebote

 

 

Zu den Stellenangeboten

Aktuelles

Antibiotikaverordnungen niedergelassener Ärzte gehen deutlich zurück 08.11.2019

Die Verordnungen von Antibiotika durch niedergelassene Ärzte sind in den letzten Jahren in ganz Deutschland und für alle Altersgruppen signifikant zurückgegangen. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Versorgungsatlas-Studie des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi). Die Studie umfasst eine detaillierte Untersuchung der Verordnungshäufigkeit von Antibiotika für gesetzlich Versicherte in Deutschland in den Jahren 2010 bis 2018 – unter Berücksichtigung von Trends nach Altersgruppen, Wirkstoffgruppen und KV-Bereichen.

weiterlesen
Änderung der Zervixkarzinomfrüherkennung 24.10.2019

Ab dem 01. Januar 2020 wird das kombinierte Zervixkarzinom-Screening (ZKS) starten.

Was ist neu: Das Wichtigste im Überblick

weiterlesen
Übermittlung kritischer hochpathologischer Laborwerte 20.08.2019

Täglich führen wir in unseren beiden Berliner Laboren bis zu 60.000 Analysen durch. Im Durchschnitt erreichen uns arbeitstäglich 60 bis 80 Anforderungen auf Troponin. Wiederholt bestimmen wir dabei hochpathologische Werte. Da der Verdacht eines akuten kardialen Geschehens im Raume steht, versuchen wir, Sie oder notfalls den Patienten zu erreichen. Leider passiert es, dass wir Sie unter keiner der angegebenen Telefonnummern erreichen können. Nach Internetrecherche gelingt es uns in Ausnahmefällen dann den Patienten zu kontaktieren. Schlagen alle Kontaktversuche fehl, informieren wir die Feuerwehr, die einen Notarztwagen zum Patienten schickt um eine adäquate ärztliche Behandlung durchzuführen.

weiterlesen